Ratgeber-Krankenversicherung.de

Ihr Ratgeber für die gesetzliche und private Krankenversicherung

Städte fordern mehr Hilfe für die Bekämpfung von Ambrosia

Die Ambrosia-Pflanze verbreitet sich in Brandenburg stärker als anderswo in Deutschland. Kommunen fordern jetzt mehr finanzielle Unterstützung.

Ambrosia Ausbreitung

Ambrosia: Allergie und Asthma-Auslöser

Im Kampf gegen die Allergiepflanze Ambrosia fordern immer mehr südbrandenburgische Städte finanzielle Unterstützung. Dabei sind es vor allem die hohen Personalkosten, die die Kassen belasten.

Pollenflugsaison beginnt

Es gebe zwar Lottomittel für Sachkosten wie Arbeitsschutzkleidung, Pollenmessgeräte und Entsorgungskosten, diese seien allerdings zu niedrig, um auch die hohen Personalkosten zu stemmen, so Nadine Wegner, Fachbereichsleiterin für Ordnung und Soziales der Stadt Vetschau. Mit einem Haushaltsdefizit von rund vier Millionen Euro im Jahr 2016 sei man auf Hilfe angewiesen. Hier appelliert Wegner, wie Vertreter der nahegelegenen Stadt Drebkau, an das Land. Die Ambrosia-Blütezeit hat im Juli begonnen. Seitdem führt der Pollenflug zum verstärkten Auftreten von allergischen Symptomen wie Asthma, Hautrötungen und Heuschnupfen.

Stärkere Ausbreitung der Ambrosia-Pollen befürchtet

In beiden Kommunen befürchtet man, dass sich die Pflanze in den Stadtgebieten stärker ausbreiten wird. Demgegenüber erklärt das Umweltministerium, dass man in diesem Jahr keine wesentlich stärkere Ausbreitung erwarte als in der vergangenen Saison. Wie das Julius-Kühn-Institut des Bundes aber erklärte, ist keine andere deutsche Region so stark von den Pollen, der seit mehr als 150 Jahren eingeschleppten Ambrosia-Pflanze, betroffen wie die Niederlausitz.

Auch handele es sich hier um die einzige Gegend in Deutschland, in der die Ambrosia als großflächig verbreitetes Ackerunkraut vorkommt. Zwar gebe es in Bayern und Baden-Württemberg auf Äckern vereinzelte Vorkommen, doch reiche das Ausmaß bei Weitem nicht an die Verbreitung in der Niederlausitz heran. 

Foto1: © emer - Fotolia.com

Bewerten und empfehlen Sie den Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet.)
Loading...

Ähnliche Artikel

Obama erklärt Ebola zum globalen Sicherheitsrisiko

Obama erklärt Ebola zum globalen Sicherheitsrisiko

USA senden 3.000 Soldaten in die betroffenen Regionen Die Ausbreitung des Ebola-Virus gerät zunehmend außer Kontrolle. US-Präsident Barack Obama forderte deshalb nun mit eindringlichen Worten die Weltgemeinschaft zum...


AOK-Studie zeigt: Gesundheitssystem überfordert die Deutschen

AOK-Studie zeigt: Gesundheitssystem überfordert die Deutschen

Arztanweisungen bleiben oft unverstanden Laut einer aktuellen AOK-Studie kennt sich ein Großteil der Deutschen nur unzureichend mit dem Gesundheitssystem aus. Selbst Arztanweisungen bleiben oft unverstanden. Die Studie (WIdOmonitors des...


Euroforum-Tagung Krankenkasse 2013: Politiker fordern Reformen für die PKV

Euroforum-Tagung Krankenkasse 2013: Politiker fordern Reformen für die PKV

Regierungsparteien fordern Reformen für die PKV Der Bundestag diskutiert seit Beginn des Jahres über mögliche Reformen in der privaten Krankenversicherung. Selbst die Regierungsparteien räumen den Bedarf an Reformen...