Ratgeber-Krankenversicherung.de

Ihr Ratgeber für die gesetzliche und private Krankenversicherung

Krankenversicherung und Studium: Was Studenten darüber wissen müssen

Machen Sie sich vor dem Studium Gedanken

Machen Sie sich vor dem Studium Gedanken

Studenten, die sich an einer deutschen Uni einschreiben möchten, müssen eine Krankenversicherung nachweisen können. Daher sollten Sie sich schon lange vorher Gedanken machen.

Studenten wollen sich in der Regel kaum mit Versicherungsfragen beschäftigen. Dabei sollten sie sich zeitig Gedanken um die richtige Krankenversicherung machen. Sind sie noch bei den Eltern mitversichert oder stehen sie in der Pflicht eine eigene Krankenversicherung abzuschließen? Ohne Nachweis einer Krankenversicherung darf sich schließlich kein Student an einer Universität in Deutschland einschreiben.

Über die Familie versichert

Bis zum 25. Lebensjahr dürfen Studenten kostenfrei bei den Eltern in der gesetzlichen Krankenkasse mitversichert bleiben. Allerdings spielt der Zuverdienst während des Studiums eine wichtige Rolle. Maximal 405 Euro dürfen familienversicherte Studenten im Monat einnehmen. Als Minijobber sind 450 Euro erlaubt. Ein Ferienjob hingegen gilt nicht als regelmäßiges Einkommen und kann auch über dieser Grenze entgegengenommen werden. Bestenfalls informieren sich Studenten vor dem Beginn der Arbeit bei ihrer Krankenkasse beziehungsweise bei der Krankenkasse der Eltern.

Krankenversicherung für Studenten

Ab dem 26. Lebensjahr zählen auch Familienversicherte in die studentische Krankenversicherung. Der Grundbetrag liegt über 61 Euro und muss monatlich gezahlt werden. Hinzu kommt der Beitrag zur Pflegeversicherung und ein Zusatzbeitrag. Das Problem: Den Zusatzbeitrag darf die Krankenkasse selbst bestimmen. In der Regel müssen Studenten also mit einer monatlichen Belastung von etwa 80 Euro für die Krankenkasse rechnen. Wer länger studiert oder über 30 Jahre alt ist, muss sich freiwillig gesetzlich versichern. Hier liegen die Tarife deutlich höher.

Private Krankenversicherung für Studenten

Kinder von Beamten können sich von der gesetzlichen Pflichtversicherung lösen und sich selbst privat versichern. Grundsätzlich können auch alle anderen Studenten diesen Schritt wagen. Der Austritt aus der gesetzlichen Kasse sollte jedoch gut überlegt sein. Der Unterschied zwischen den Leistungen ist hier noch nicht sehr groß.  

Foto1: © Minerva Studio - Fotolia.com

Bewerten und empfehlen Sie den Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet.)
Loading...

Ähnliche Artikel

GKV – Wer ist versichert?

GKV – Wer ist versichert?

Lesen Sie hier welche Personengruppen in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und welche Rolle das Einkommen dabei spielt. GKV - Wer ist versichert? Gemäß § 5 SGB V sowie...


Kind krankenversichern – Darauf müssen Sie unbedingt achten

Kind krankenversichern – Darauf müssen Sie unbedingt achten

Vorsicht ist bei Neuverträgen geboten Die richtige Versicherung für sein neugeborenes Kind zu finden, ist mitunter gar nicht so einfach. Hier müssen Sie schon etwas genauer hinsehen. Sicher, bei...


Familienversicherung

Familienversicherung

Bis zu welchem Alter sind Kinder in der Familienversicherung mitversichert und zu welchen Bedingungen? Alle Antworten hier auf einen Blick. Familienversicherung Nach § 10 SGB V sind in der...