Ratgeber-Krankenversicherung.de

Ihr Ratgeber für die gesetzliche und private Krankenversicherung

Finanzreserven der Pflegeversicherung auf Rekordniveau

Finanzreserven der Pflegeversicherung auf Rekordniveau

Finanzreserven der Pflegeversicherung auf Rekordniveau

Zum Ende des letzten Jahres verfügte die staatliche Pflegeversicherung über Reserven in Höhe von 6,17 Milliarden Euro. Das wiederum ist ein neuer Rekord.

Wie nun bekannt wurde, hat die staatliche Pflegesicherung zum ersten Mal in ihrer 20jährigen Geschichte die Sechs-Milliarden-Euro-Marke überschritten. Den genauen Wert von 6,17 Milliarden Euro habe das Bundesgesundheitsministerium bestätigt. Den Angaben zufolge reiche das Geld nun aus, um drei Monate lang alle Ausgaben der Kassen zu finanzieren.

Unerwartet hoher Jahresüberschuss

Grund für den positiven Wert seien die guten Beschäftigtenzahlen und eine positive Lohnentwicklung. Weiterhin seien die Ausgaben in moderatem Umfang angestiegen, so eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums. Hieran sei vor allem ein überraschend hoher Jahresüberschuss verantwortlich gewesen.

Reform der Pflegeversicherung

Im Rahmen der aktuellen Legislaturperiode arbeiten Union und SPD an einer Reformierung der Pflegeversicherung. Dabei sollen der Begriff „Pflegebedürftigkeit“ neu definiert werden. Zudem sollen auch Demenzkranke künftig als pflegebedürftig eingestuft werden.

Zentraler Teil der Reform ist die Einführung eines umstrittenen Vorsorgefonds. Von 2015 bis 2033 sollen dort mehrere Milliarden für den steigenden Pflegebedarf hineinfließen. Der Zeitraum gründe in den besonders hohen Geburtenzahlen der Jahre 1959 bis 1967. Danach folgten weitaus geburtenschwächere Jahrgänge. Ziel des Fonds sei es, Beitragserhöhungen abzufangen. Er soll aus 0,1 Beitragssatzpunkten gespeist werden. Dem Entwurf entsprechend soll er bis 2015 1,21 Milliarden Euro einbringen. Bis 2018 soll der Betrag dann auf 1,31 Milliarden Euro jährlich steigen.

Den Beschluss fasste die Union über den Kopf der SPD hinweg. Die Sozialdemokraten hatten sich dafür ausgesprochen, das Geld lieber heute in die Pflege zu investieren. 

Foto1: © M. Schuppich - Fotolia.com

Bewerten und empfehlen Sie den Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet.)
Loading...

Ähnliche Artikel

Finanzreserven der gesetzlichen Krankenversicherung leicht geschrumpft

Finanzreserven der gesetzlichen Krankenversicherung leicht geschrumpft

Die Finanzreserven der GKV sind leicht geschrumpft Wie das Bundesinnenministerium mitteilte, sind die Finanzreserven der gesetzlichen Krankenversicherung im ersten Halbjahr 2013 auf 27,7 Milliarden Euro gefallen. Das sei...


Deutsches Handwerk – Pflegeversicherung vom Lohn abkoppeln

Deutsches Handwerk – Pflegeversicherung vom Lohn abkoppeln

Zur Finanzierung der Pflegeversicherung sollen Steuerzahler tiefer in die Tasche greifen. Der Zentralrat des Deutschen Handwerks hat allerdings Bedenken. Beitragserhöhung zur Pflegeversicherung geplantKünftig will der Staat mehr Gelder...


Gröhe fordert: Krankenkassen sollen für Pflegereform zahlen

Gröhe fordert: Krankenkassen sollen für Pflegereform zahlen

Die Krankenkassen sollen für die Pflegereform zahlen Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe fordert, dass Leistungen der Pflegeversicherungen an die Krankenkassen übertragen werden. Für diese könne das allerdings Mehrbelastungen nach sich...