Ratgeber-Krankenversicherung.de

Ihr Ratgeber für die gesetzliche und private Krankenversicherung

DKV-Gesundheitsreport 2015 zeigt: Die Deutschen sitzen zu viel

Die Deutschen sitzen zu viel

Die Deutschen sitzen zu viel

Nach Einschätzungen von Experten verbringen die Deutschen täglich zu viel Zeit im Sitzen. Das geht aus dem Gesundheitsreport der Deutschen Krankenversicherung (DKV) hervor.

Damit sind viele Eltern kein gutes Vorbild für ihre Kinder, die laut den Ergebnissen der Studie den ungesunden Lebensstil kopieren und ebenso längere Zeit im Sitzen verbringen als sie sollten.

Deutsche verbringen täglich ca. 7,5 Stunden im Sitzen

Für die Gesundheitsstudie „Wie gesund lebt Deutschland?“ befragte die DKV im Jahr 2014 mehr als 3000 Versicherte zu den Themen Ernährung, Stressempfinden und Bewegung. Zudem wurden zusätzlich etwa 300 Eltern zur Mediennutzung und dem Verhalten ihrer 6- bis 12-jährigen Kinder befragt. Die repräsentativen Ergebnisse zeigen auf, dass die Deutschen täglich im Schnitt rund siebeneinhalb Stunden vor dem Fernseher, dem Computer oder im Berufsverkehr sitzen. Junge Erwachsene zwischen 18 und 29 Jahre kommen sogar auf neun Stunden.

Dauersitzen sei ein „eigenständiger Risikofaktor für die Gesundheit“

Die Befragung ergab, dass die Deutschen am längsten vor dem Fernseher sitzen – im Schnitt zwei Stunden täglich. Auf Platz Zwei schafft es das Büro, in dem die Menschen durchschnittlich am zweitlängsten sitzen. Dazu kommt, dass sich nur jeder Zweite im Alltag ausreichend bewegt und sich das Dauersitzen zudem nicht vollständig mit Bewegung kompensieren lässt. Demnach sei das Dauersitzen laut DKV-Chef Clemens Muth ein „eigenständiger Risikofaktor für die Gesundheit“ und habe „weitreichende Folgen für den Fett- und Blutzuckerstoffwechsel und macht die Menschen krank“.

Besonders besorgniserregend sei daran aber, dass viele Kinder diese Angewohnheit kopieren und sich den sitzenden Lebensstil schon früh angewöhnen. An Werktagen sitzen die Kinder außerhalb der Schule rund vier Stunden. Drei von vier Kindern verbringen mehr als eine Stunde pro Tag vor dem Bildschirm und zudem bewegt sich jedes zweite Kind zu wenig. 

Foto1: © didesign - Fotolia.com

Bewerten und empfehlen Sie den Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet.)
Loading...

Ähnliche Artikel

Gesetzliche Krankenkassen im Service-Check: AOK Plus ist Testsieger

Gesetzliche Krankenkassen im Service-Check: AOK Plus ist Testsieger

AOK Plus ist Testsieger Viele der gesetzlichen Krankenkassen legen ihren Fokus verstärkt auf ihre Mitglieder. Laut einer Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität steigt das Service-Niveau stetig an. Das...


Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse zeigt: Kinder sind gut für die Gesundheit

Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse zeigt: Kinder sind gut für die Gesundheit

Kinder halten gesund Im Gegensatz zum Gesundheitsreport der AOK Nord stellt der Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse fest, dass Arbeitnehmer mit Kind seltener krank sind als kinderlose Arbeitnehmer. Laut Gesundheitsreport...


Leichte Häufung der Mumps-Fälle in München

Leichte Häufung der Mumps-Fälle in München

In München sind vermehrt Fälle von Mumps aufgetreten. Auch wenn von einer Häufung die Rede ist, besteht kein Grund zur Panik. Ungewöhnlich viele Mumps-Fälle in MünchenIn München hat...